Süd-Norwegen, 10.08.2013, Stavanger - Odda

Nach der gestrigen Aufregung um unsere Preikestolen-Wanderung verabschiedeten wir uns heute von Stavanger. Nächste Station sollte Odda sein. Laut Reiseführer kein besonderer Ort. Die Bürger Oddas haben sich angeblich gegen Tourismus aber für Industrie entschieden. Zunächst ging es aber durch unzählige Tunnel, da die Stavanger-Küste extrem zerklüftet ist.
Die heute geplante Strecke sah wie folgt aus:

Streckenlänge: 250 km
Fahrtzeit: 5 h

13_08_10_01

Wie auf der Karte zu sehen, habe ich nicht die kürzeste Strecke gewählt. Wenn man schon im Land der Fjorde unterwegs ist, hatte ich beschlossen, sollte die gewählte Strecke, wann immer möglich, am Wasser entlang gehen. Die Strecke auf der Karte unten war auf einer Straßenkarte auch als landschaftlich schön gekennzeichnet.

13_08_10_00

Bevor es weiterging, wollten wir aber Stavanger und seine Altstadt kennenlernen.

Auf dem Weg vom Hotel Park Inn by Radisson zur Innenstadt erreicht man zuerst den Bypark mit dem großen See Breiavatnet.

13_08_10_02

Die Fußgängerzone von Stavanger

13_08_10_03

Blick auf den Hafen mit dem “Valberget Utsiktspunkt” im Hintergrund

13_08_10_04

Die Øvre Strandgate in der Altstadt von Stavanger.
Viele kleine Häuschen und alle schneeweiß gestrichen.

13_08_10_04ne

So schaut es aus wenn neben der Altstadt ein großes Ausflugsschiff im Hafen liegt.

13_08_10_05ne

Wir mußten dann aber weiter und erreichten nach einiger Zeit die “Svandalsfossen Falls”.
Als wir ausstiegen fiel uns zuerst einmal das folgende Blumen Arrangement auf. Daneben hing ein Zettel mit der Bitte an die, die hier vorbei kommen, die Blumen zu gießen.

13_08_10_05

Der “Svandalsfossen” Wasserfall.

am Saudafjord (59°37’28.5″N 6°17’30.6″E) am Riksvegen 520 bei Saudasjøen
Gesamtfallhöhe: 180 Metern
höchste freie Fallhöhe: 40 Metern.

13_08_10_06

2006 wurde in Norwegen ein Design- und Architektur Wettbewerb gestartet um Aussichtspunkte neu und künstlerisch zu gestalten. Das Projekt hieß “Nationale Touristenstraßen”. Die Treppenanlage am Svandalsfossen wurde 2006 im Rahmen dieses Wettbewerbs gestaltet.
Und genau an dieser Treppe versagte mein linkes Sprunggelenk. Mit einem Mal so heftige Schmerzen, daß ich nicht mehr auftreten konnte. Schei…. Preikestolen Wanderung!

13_08_10_07

Am Riksvegen 520 ungefähr bei 59°43’04.1″N 6°33’32.5″E

13_08_10_08
13_08_10_09

Am Riksvegen 520 (Rv520) bei 59°43’51.4″N 6°38’37.5″E

Auf der Rv520 bei 59°46’44.2″N 6°45’08.6″E fährt man herunter zum See Røldalsvatnet…..

13_08_10_10



13_08_10_11

……und erreicht wenig später, kurz vor Odda, den Låtefossen Wasserfall (Position: 59°56’51.8″N 6°35’02.2″E )
Der Låtefossen, 20km vor Odda, ist ein Zwillingswasserfall mit einer Fallhöhe von 165 Meter.

13_08_10_12

Ich habe nicht etwa das Bild doppelt eingestellt, sondern weil wir bei diesem Bild so lachen mußten. Ich habe den Wasserfall mit meiner Nikon nicht in kompletter Breite fotografieren können, da zu breit und ich hatte leider kein Weitwinkel Objektiv mit. Also habe ich mit meinem Smartphone ein Panorama Foto gemacht und gegen die Schwenkbewegung fuhr ein großes Wohnmobil durchs Bild. Ich zeigte das Bild meiner Partnerin un meinte:”Schau mal, was die Norweger für kompakte Wohnmobile bauen.”
Durch den iPhone Schwenk beim Panorama Bild gegen die Fahrtrichtung wirkte das Wohnmobil merkwürdig geschrumpft, die Scheibe ragt nach vorne über die Karosse der Radstand ist extrem klein.

13_08_10_13

Abendlicher Blick aus unserem Hotelfenster in Odda auf den Hardanger Fjord.

rueckwaertsvorwaerts
error: Alert: Content is protected !!