USA Westen Rundreise, 22.08.2009, San Francisco - Truckee

Wie schon geschrieben, eigentlich war die Zeit zu kurz für diese atemberaubende Stadt, aber es mußte weiter gehen. Heute stand die Fahrt nach Truckee über Sacramento auf dem Programm.
Unsere erste Station war Sacramento.
Sacramento ist die Hauptstadt Kaliforniens und Sitz des Gouverneurs.
Hervorgegangen ist Sacramnto aus Fort Sutter, das der Schweizer Einwanderer Johann August Sutter an der Mündung des American Rivers anlegte. Das gesamte Gebiet war seit 1839 Neu-Helvetien und eine Privatkolonie. Nach dem Krieg der Amerikaner gegen Mexiko 1846-1848 wurde das ganze Gebiet aber amerikanisch und Kalifornien. Als dann auch noch der große Goldrausch einsetzte, war es mit der Kolonie in Fort Sutter vorbei und die Goldgräber-Siedlung Sacramento entstand. Im Jahre 1850 erklärte man Sacramento zur Stadt und nur vier Jahre später (1854) zur Hauptstadt des Bundesstaats Kalifornien.
Das California State Capitol

Das Capitol ist so etwas wie der Landtag in einem Deutschen Bundesland und beherbergt die gesetzgebende Gewalt von Kalifornien. Auch das Büro des Gouverneurs von Kalifornien befindet sich im Capitol – zu der Zeit noch Arnold Schwarzenegger. Nach einem Security Check konnten wir das Gebäude besichtigen und standen direkt vor Schwarzeneggers Tür.



Wir haben uns noch im Park des Capitol umgesehen, wo viele Orangenbäume standen. Eine hoben wir vom Boden auf und haben sie später gegessen. Vom Geschmach her super und nicht zu vergleichen mit dem Krempel den man bei uns im Supermarkt bekommt.
Wir sind dann in Richtung Sacramento River gelaufen. Wenn man über den David J. Stern Walk läuft kommt man an eine Unterfführung der I-5 und auf der anderen Seite zur histrorischen Altstadt. Wie vieles in den USA ist das touristisch sehr vermarktet, spiegelt aber trotzdem wieder, wie das damals im wilden Westen gewesen sein muß.
Die geteerte Straße, die Autos und die Harleys passen nicht so richtig ins Bild, aber ansonsten fühlt man sich in den wilden Westen versetzt. Jetzt müßte nur noch ein vertrockneter Dornenstrauch über die Fahrbahn rollen 🙂









Diese historischen Gebäude stammen aus den Jahren 1851/1852 und werden “Big Four House” genannt. Es sind im Prinzip drei Gebäude, mit Kaufleuten im EG die von den großen Vier, Collis Huntington, Mark Hopkins, Jr., Leland Stanford und Charles Crocker geleitet wurden. Hier gründeten sie auch die Southern Pacific Railroad. Das Big Four House finden Sie hier: 38°35’04.3″N 121°30’16.4″W



Auf der Front Street, der Vorplatz des Bahnhofs, der sich links befindet. Standort der Aufnahme ist: 38°35’00.6″N 121°30’19.5″W



Es fuhr gerade ein Zug ein. Ab und zu verkehrt hier aber auch noch eine alte Dampflok.





Hinter den Gleisen, hin zum American River, liegt der Sacramento River Bike Trail.



Hier liegt die “Delta King”
Die Delta King ist ein Heck-Raddampfer, der im Liniendienst San Francisco – Sacramento eingesetzt wurde. Die Delta King wurde nach der letzten Fahrt restauriert und beherbergt heute ein Restaurant Hotel und ein Theater.

Wen es interessiert, hier noch einige Fakten:

Info Delta King
Typ: Heck-Raddampfer
Heimathafen: Sacramento
Werft: California Transportation Co. in Stockton (CA)
Stapellauf: 9. Mai 1925
Länge des Schiffes: 86,9 m (Länge über alles)
Breite des Schiffes: 17,7 m
Tiefgang des SChiffes: 2,1 m max.
Wasser Verdrängung: 1,676 Tonnen
Maschinenleistung: 2.000 PS (1.471 kW)
Höchstgeschwindigkeit: 10,0 Knoten entspricht ca. 19 km/h
Schaufelraddurchmesser: ∅ 8,0 m
Zugelassene Passagierzahl 176










Als wir alles gesehen hatten, fuhren wir weiter, denn es waren noch 166 km zu fahren. Die Strecke war, wenn auch breite Interstate (I-80) z.T. wunderschön, denn es ging durch den Tahoe National Forest. Am Nachmittag erreichten wir unseren Zielort Truckee. Wir waren untergebracht im Best Western Truckee Tahoe Inn.


Best Western Plus Truckee Tahoe Hotel
Adresse:11331 Brockway Road, Truckee, CA, 96161, US
Tel.: (866) 238-4218
Homepage: Best Western Plus Truckee Tahoe Hotel


Wir packten unsere Koffer aus und schauten uns anschl. im Ort um. Bei der Gelegenheit sahen wir eine kleine Bäckerei und die Backwaren sahen wirklich Klasse aus. Also holten wir alle etwas, doch wieder auf der Straße, mußten wir feststellen, daß es zwar gut aussah, aber einfach nur süß war. Truckee hieß ursprünglich Coburn Station, der jetzige Name leitet sich von dem gleichnamigen Fluß ab, gehört zum Bundesstaat Kalifornien und zum County Nevada. Truckee hat etwas weniger als 17 000 Einwohner und eine Fläche von 87,7 km2. Die Gründung geht auf die Eisenbahn zurück.
Als es langsam dunkel wurde, entschlossen wir uns, nahe beim Hotel essen zu gehen. Ich weiß nicht mehr, ob es damals schon so hieß, aber heute heißt es Fiftyfifty Brewing Co. Die steht an der 11197 Brockway Rd Suite 1. Damals konnte man dort sehr gut essen und trinken. https://fiftyfiftybrewing.com/



rueckwaerts vorwaerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Alert: Content is protected !!