Planung Mallorca Urlaub 2022

Dieser Urlaub wurde komplett von meiner Partnerin ausgearbeitet, die schon einmal vor vielen Jahren auf Mallorca war. Für mich sollte es die erste Mallorca Reise sein.

Wenn ich gefragt wurde, wo wir denn Urlaub machen würden, habe ich oft nur verschämt geantwortet, daß wir nach Mallorca fliegen. Zu sehr ist die Insel als Sauf-Paradies verschrien. Dabei hat Mallorca mehr zu bieten. So hatten wir uns ganz bewußt gegen einen Urlaub in den Touristenhochburgen Palma oder Cala Rajada entschieden. Wir wollten mehr von der Insel sehen.

Folgende Routen und Stationen waren geplant, bzw. sind wir gefahren:

  1. ses Illetes
  2. Santa Ponça
  3. Sant Elm
  4. Valldemossa
  5. bei Pollença
  6. bei Alcúdia
  7. Sa Coma
  8. Palma

Wir sind in den zwei Wochen 600km gefahren

Meine kleinen Kartenausschnitte zeigen natürlich nicht annähernd, welche Route schön ist. Ich bin zum größten Münchner Buchhändler, jeder Münchner weiß jetzt, daß Hugendubel gemeint ist und suchte nach einer Mallorca Straßenkarte, die auch landschaftlich schöne Strecken ausweist. Die freundliche Verkäuferin zeigte mir sofort wo ich suchen mußte. Ich erzählte ihr nebenbei, daß wir eine Rundreise vorhätten und sie meinte, das wäre klasse, da Mallorca viel zu bieten habe. Ich antwortete, daß man das ja überall hört und sie antwortete, daß sie das ganz besonders beurteilen könne, denn sie sei auf Mallorca geboren. Ich fragte, wo denn genau und bekam zur Antwort, daß sie aus Sóller stammt und ihre Familie dort noch wohnt. Sie gab mir den Tip Sóller und Deià müßten wir unbedingt gesehen haben.

Eine Mallorca Straßenkarte auf der auch landschaftlich schöne Strecken gekennzeichnet sind, habe ich eigentlich nur eine finden können:

Marco Polo
1:150 000
———————————–
Mallorca
Ibiza, Formentera, Menorca
Majorque
Ibiza, FormenteraMinorque
————————————
* Marco Polo Highlights
City Maps

Es soll keine Werbung sein und ich bekomme auch nichts dafür, ich habe aber tatsächlich keine andere Karte gefunden.

Das wäre ürigens noch ein Tip für die heutigen Navigationsprogramme: Neben “kürzeste” und “schnellste” eine dritte Routenoption “schönste” Route. Navigon hatte etwas, was dem sehr nahe kam, aber die wurden ja von Garmin übernommen und eingestellt.

Eine Anmerkung auch noch zu den Fotos. So richtig zufrieden bin ich eigentlich nicht. Ich habe seit dem Santorin Urlaub an der Kamera nichts verstellt und mit den Santorin Fotos war ich sehr zufrieden. Als ich mir die Mallorca Fotos angeschaut habe, habe ich einen Schrecken bekommen. Die schauen aus, wie von einem Anfänger. Viele Bilder schauen aus, als hätte ich gegen die Sonne fotografiert, habe ich aber nicht. Selbst die Bilder die ich mit dem iPhone gemacht habe, stimmen mich nicht zufrieden. Meistens im HDR Modus fotografiert, schauen viele Bilder so dramatisch aus, als sei ein Hurrikan im Anmarsch. Sollte ich das Fotografieren verlernt haben, oder brauche ich eine neue DSLR? Aber schauen Sie selbst……

rueckwaertsvorwaerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Alert: Content is protected !!