Australien Reise, 08.08.2010, Melbourne - Alice Springs, Weiterfahrt nach Curtin Springs

Am 06.08. um kurz vor Mitternacht waren wir in Frankfurt los geflogen. Am Sonntag dem 08.08. um 04:50 Uhr kamen wir in Melbourne an, setzten unsere Füße erstmals auf Australischen Boden….. und waren ganz schön gerädert. Wir konnten unsere Augen kaum aufhalten, aber die Reise war ja noch nicht zu Ende. So stand noch der Inlandsflug nach Alice Springs auf dem Programm. Nachdem wir durch den Australischen Zoll gegangen waren, ging es um 08:40 Uhr mit einer sehr kleinen Maschine weiter. Das merkwürdige:
Auf allen beiden großen Interkontinental-Flügen wurde das Nagel-Set im Handgepäck meiner Partnerin nicht beanstandet, doch jetzt, beim Inlandsflug, fiel es auf und die Nagelschere wurde vom Zoll einbehalten.
Um ca. 11:00 Uhr kamen wir in Alice Springs an.


Um dem Uluru etwas näher zu sein, hatte ich die Übernachtung nicht in Alice Springs gebucht, sondern in Curtin Springs. Doch bis dahin waren jetzt noch 353 km, also 4,5 Std. zu fahren. Ich bot mich an als erster zu fahren. Also holten wir uns den Leihwagen und los ging es.




Wir bekamen einen ersten Eindruck davon, was uns noch in Australien erwarten sollte – endlos lange, gerade Straßen.
Nach dem langen Flug waren wir doch sehr müde und so habe ich mehrfach den Straßenrand mitgenommen. Wir kamen aber wohlbehalten in Curtin Springs an.



Mount Conner
Als wir in Curtin Springs ankamen, konnte man in einiger Entfernung diesen Berg sehen. Wir dachten erst, es sei eine Seite des Uluru (Ayers Rock). Wir schauten aber im Internet nach und mußten feststellen, daß es der 300 Meter hohe (über Boden) Mount Conner ist.



Curtin Springs ist eigentlich eine 416.400 ha große Rinderfarm deren Gründung auf das Jahr 1930 zurück geht.
Die Farm ist ein Familienbetrieb (Familie Severin) und hat 30 Einwohner.
Die Familie bietet auch Zimmer und einen kostenfreien und einen kostenpflichtigen Campingplatz an. Da die ganze Gegend sehr trocken ist, wird für das Duschen eine Gebühr erhoben. Das Wasser ist Grundwasser und wird von der Farm durch Windräder und Diesel-betriebene Pumpen selbst gewonnen.

Hier sieht man die Behausungen, die eher einem Container-Dorf entsprechen. Im ersten Moment waren wir etwas geschockt, da wir aber sehr müde waren, würden wir wohl trotzdem gut schlafen.
Ich möchte aber noch einmal betonen, daß die Bilder von 2010 sind. Es ist also möglich daß das heute anders aussieht.



Die Inneneinrichtung war schon etwas…..äh….. rustikal.





Alternative wäre eines der Hotels beim Uluru gewesen, doch die sind sehr überlaufen und sehr teuer. Ich hatte zwar nicht erwartet daß Curtin Springs so rustikal ist, doch wir haben etwas gegen Bettenburgen für Touristen und das hier war Australien pur !


Info Curtin Springs
Adresse:
Curtin Springs, Via Alice Springs NT, 0872
Phone: +61 (08) 89562906
Fax: +61 (08) 89562934
Email: enquiries@curtinsprings.com


Webseite: www.curtinsprings.com


GPS Position: 25°18’53.4″S 131°45’23.2″E


rueckwaerts vorwaerts
error: Alert: Content is protected !!