Australien Reise, 23.08.2010, Brisbane

So schön der Ausblick auf Brisbane am vorherigen Abend auch war, an diesem Morgen war alles verhangen und es regnete leicht. Was soll’s, da kann man im Urlaub keine Rücksicht drauf nehmen.
Vom Kangaroo Point Cliffs Park (Ferry Station: Thornton St, Kangaroo Point) aus sind wir also mit der Fähre über den Brisbane River zum Eagle Street Pier. Hier ist man quasi schon in der City.

Ausblick auf die Skyline von Brisbane vom Kangaroo Point Cliffs Park aus

Was für ein Kontrast. Vorne ist das ehemalige Zollgebäude zu sehen, dahinter der BWS Aurora Tower.

Das Custom House ersetzte 1889 das alte Zollgebäude, das Petrie Bight genannt wurde und zu klein geworden war. Das Gebäude wurde von Charles McLay entworfen, die Bauzeit betrug drei Jahre und Baukosten betrugen 38346 Pfund. Der Baustil ist Viktorianisch.

Die Zollbehörde in Brisbane gilt als die erste Behörde in Australien, die ein eigenes Wappen besaß.

1988 wurde das Custom House geschlossen da überflüssig. Es wurde aber von 1991-1994 für 7,5 Millionen AU$ renoviert und beherbergt heute mehrere Restaurant und dient als Veranstaltungszentrum.
Rechts daneben befindet sich der Queen Street Park

Vom Eagle Street Pier hat man auch einen schönen Ausblich auf die Story Bridge.

Info Story Bridge
Gesamtlänge: 777m
Lichte Höhe: 30m
Baubeginn: 24. Mai 1935
Eröffnet: 6. Juli 1940
Architektonische Höhe: 74m

In der Nähe des Ferry Terminal verläuft die Hauptverkehrsachse von Brisbane – die Queen Street. Die sind wir entlang geschlendert.

Der Telegraph war eine Abendzeitung die 1871 von den Geschäftsleuten Robert Armour, John Killeen Handy, John Warde, John Burns, J. D. Heale und J. K. Buchanan gegründet wurde. Der Herausgeber war Theophilus Parsons Pugh.
Die erste Ausgabe der Zeitung, die am 1 October 1872 erschien, hatte eine Auflage von nur 200 Stk. und war ganze vier Seiten dick.

Die Sports-Ausgabe wurde auf rosafarbenem (!) Zeitungspapier gedruckt und erschien immer Samstags um 18:00Uhr.

Zu seiner Zeit gehörte der Telegraph zu den besten Bildnachrichtenzeitungen des Landes.

Die letzte Ausgabe erschien am 5. Februar 1988.

Die beiden nachfolgenden Bilder zeigen die Registrar General. Früher so etwas wie bei uns das Einwohnermeldeamt. hier wurden die Geburten, die Heiraten und die Todesfälle erfaßt.

Heute ist in dem Gebäudekomplex das Treasury Casino and Hotel Brisbane untergebracht und vier Restaurants und sechs Bars.

Wir sind dann die Queen Street wieder ein kleine Stück zurück gegangen und sind dann nach links in die Albert Street abgebogen. Die Albert Street endet am King George Square.

Hier steht die historische City Hall, also dasRathaus. Hier ist der Sitz des Brisbane City Council.

Die Architektur entspricht der Intalienischen Renaissance. Der Turm ist dem Markusturm in Venedig nachempfunden, das Gebäude dem römischen Pantheon.

Aufnahme in das Register des National Estate: 1978
Aufnahme in das Queensland Heritage Register: 1992

Die Albert Street Uniting Church

Auf dem selben Platz steht auch das sogenannte Petrie Tableau.

Das Denkmal erinnert an die frühen Siedler von Brisbane und den Pioniergeist.

Andrew Petrie (* 1798; † 20. Februar 1872) ist der Künstler der Denkmal geschaffen hat. A. Petrie war ein australischer Baumeister, Architekt und Pionier.

Andrew Petrie und seine Familie gehörten zu den ersten Freisiedlern, die in die Gegend zogen.
Sie reisten an Bord der James Watt nach Dunwich und wurden dann mit einem Lotsenboot an Land gebracht. Damals war Australien noch eine Sträflingsinsel und so war das Lotsenboot von Sträflingen besetzt.

Der einzige Landeplatz war damals am King’s Jetty heute bekannt als North Quay.
Seine erste wichtige Aufgabe war es, den Mechanismus der Windmühle zu reparieren, der nie funktioniert hatte. Dazu kam die Überwachung von Gefangene, die mit der Herstellung von Seife und Nägeln beschäftigt waren und führte Inspektionen von Schafen und Rindern durch, die im Besitz der Regierung waren. Er war sehr aktiv und platzierte eine Reihe von Leuchtfeuern im Brisbane River, die vor Gefahren warnen sollten.
Er war der erste “Weiße Mann”, der den Mount Beerwah einen Berg der Glass House Mountains bestieg.

Der Platz vor dem Rathaus ist der King George Square mit dem King George V Denkmal

Hier sind wir am ANZAC Square mit dem ANZAC Memorial

Das Gebäude vorne, in der Adelaide Street 418, ist das Castlemaine Perkins Building.
Das Gebäude wurde in mehreren Etappen zwischen 1900 uns 1929 gebaut. Es wurde für die The Castlemaine Brewery und Quinlan, Gray & Co Brisbane Ltd errichtet. Der Architekt war der Brisbaner Architekt Thomas Ramsay Hall.
Die Castlemaine Brewery und Quinlan, Gray & Co. waren Wein-Impoteure und stellten Queenslands berühmtes „XXXX“-Bier her.

Im Hintergrund sieht man noch die Turmspitze der St. John’s Cathedral

Die St. John’s Cathedral wurde erst 2008 fertiggestellt. Nach sage und schreibe 108 Jahren Bauzeit. Sie ist nach der Liverpool Cathedral und der Washington National Cathedral der letzte gebaute neugotische Dom der Welt!

Es dämmerte schon, als wir mit der Fähre wieder den Brisnbane River überquerten und beim Kangoroo Point noch einmal einen Blick auf Brisbane warfen. Was für ein Unterschied zum Abend vorher.

rueckwaertsvorwaerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Alert: Content is protected !!