Australien Reise, 16.08.2010, Tagesausflug, Schnorcheln am Great Barrier Riff, Port Douglas

Heute stand das Highlight des Urlaubs auf dem Programm: Schnorcheln am Great Barriere Reef.
Im Vorfeld hatte ich mich über verschiedene Anbieter informiert und für “Wavelength” entschieden. Der Vorteil: kleine Gruppen von ca. 15 Personen, drei Riffs werden per Schiff angefahren und für Verpflegung während der Schiffahrt würde auch gesorgt werden.
https://www.wavelength.com.au/

Da Wavelength gegen 08:00 Uhr ausläuft und man etwas eher vor Ort sein muss, war sehr früh aufstehen angesagt, denn wir mussten ja auch noch von Mossman nach Port Douglas fahren, wo Wavelength die Touren startet. Das sind ca. 26 km / 30 Minuten Fahrt.
Pünktlich um 08:00 Uhr liefen wir aus.

Blick in Richtung Korallenmeer von Port Douglas aus

Blick zurück auf Port Douglas

Hier sind wir noch ohne, doch schon wenig später zwängten wir uns alle in eine Neopren-Jacke.

Hier schnorcheln wir alle. Das Korallenriff ist so nah an der Wasseroberfläche, das man keinen Hängebauch haben darf 🙂 Wir sind vorher belehrt worden, wie empfindlich Korallen sind und das wir um Gottes Willen aufpassen sollen, keine Korallen zu beschädigen, oder gar mutwillig zu beschädigen und mitzunehmen.

Ich selbst habe für meine Foto und Video-Ausrüstung keine Unterwasserausrüstung, es wurden aber von einem Wissenschaftler von Wavelength Bilder und Fotos gemacht, die auf DVD erworben werden konnten. Ich habe zwar die Erlaubnis von Wavelength diese Bilder mit Copyright Vermerk zu veröffenltlichen, habe die DVD bis jetzt aber nicht wiederfinden können 🙁 .

Der Tagesausflug mit Wavelength hat sich aber definitiv gelohnt. es wurden drei Ziele mit sehr unterschiedlicher Korallenwelt angesteuert, bei allen drei Zielen waren wir alleine (also kein weiteres Schiff), die Gruppen sind bei Wavelength sehr klein (ca. 10 Personen (ohne Besatzung), so dass die Atmosphäre an Bord sehr gut war und während der Schiffsfahrten von einem Zielpunkt zum nächsten, wurden wir gut versorgt. Ich kann so eine Fahrt zum Schnorcheln am Great Barrier Riff mit dem Unternehmen Wavelenth auf jeden Fall und ruhigen Gewissens empfehlen.

Noch einige Infos zum Great Barrier Reef
Das Great Barrier Reef ist mit einer Länge von gut 2.300 Kilometern die größte zusammenhängende Korallen-Ansammlung. Im Jahr 1981 wurde es von der UNESCO zum Weltnaturerde erklärt. und es wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Die Fläche des Great Barrier Reef beträgt etwa 347.800 km² und es kann mit bloßem Auge vom Weltraum aus gesehen werden.

Laut mehrerer seriöser Studien, hat das Great Barrier Reef 2020 mehr als die Hälfte seiner Korallen verloren. Korallen sind sehr empfindlich und benötigen ganz bestimmtes Licht und spezielle Temeperaturen,. Aufgrund der globalen Erderwärmung sind diese Anforderungen nicht mehr gegeben. Die durchschnittliche Meerwassertemperatur ist um rund 1,5 Grad höher als vor 150 Jahren.

Sollten Sie es noch nicht wissen: Korallen sind keine Pflanzen (auch wenn es oft so ausschaut) – es sind Tiere!


rueckwaertsvorwaerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Alert: Content is protected !!