USA Osten, 07.06.2019, Lockport - Binghamton

Anders als im Bild dargestellt, ging es nicht von Niagara Falls weiter, sonders von Lockport. Das nächste Ziel sollte Binghamton sein.



Rund um die sogenannten Finger Lakes soll es sehr schön sein und so habe ich die dargestellte Route gewält, auch wenn es laut Navi schnellere Routen gegeben hätte.
Bevor wir den Seneca Lake erreichten, kamen wir am Naturschutzgebiet “Iroquois NWR Kumpf Marsh” bei 43°06’58.3″N 78°25’60.0″W vorbei. Natur pur mit Sümpfen und viele Vögeln. Hier gefiel es uns super. Ganz wenig Autos, kein Krach, nur Vogelgeschwitscher. Was für eine Idylle.



Bei Pembroke fuhren wir auf die I-90 E und erreichten nach ca. 150 km Geneva. Von hier ging es auf die NY-14 immer am Seneca Lake entlang mal in größerem Abstand mal weniger. Die Straße hatte einen landschaftlich tollen Verlauf mit tollen Villen an der Straße, viele mit großem Boot davor. Aber wie es meistens bei solche Villen so ist, haben die einen privaten Zugang zum See. Alle Straßen oder Wege die zum See runter führten, waren Privatwege. Ärgerlich so etwas, aber so ist es ja beim Starnberger See in Bayern auch. Nur, weil wir nirgends parken konnten um einen Seeblick zu fotografieren, gibt es von dieser Strecke keine Fotos. Hier wollten wir eigentlich einige Zeit verbringen, doch weil das nun nicht ging, fuhren wir weiter und überlegten uns, was man stattdessen machen konnte. Ich hatte im Reiseführer von “Watkins Glen” gelesen, wußte aber nicht, um was es sich dabei handelt. Irgendeine Schlucht mit kleineren Wasserfällen. Viele Bilder die ich gesehen hatte, waren nichtssagend – zu Unrecht wie sich herausstellen sollte.
Direkt am Ende des Seneca Lake liegt der Ort Watkins Glenn mit dem gleichnamigen Statepark und direkt an der NY-14 der Statepark Parkplatz: 42°22’34.5″N 76°52’16.9″W


Info Watkins Glen State Park
Fläche: 3.15 km2
Eröffnung: December 27, 1906
Benannt nach: Samuel Watkins
GPS-Position: 42°22’34.5″N 76°52’16.9″W
Homepage: https://parks.ny.gov/parks/142/details.aspx
Addresse:
1009 N Franklin St
Watkins Glen, NY 14891
Eintrittspreise:
Die Gebühr für den Parkplatz, ist auch gleichzeitig der Eintritt.
$8 USD pro Auto
Nicht kommerzielle Busse: $35
Kommerzielle Busse: $75
Zeiten in denen Eintritt erhoben wird:
Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
Saison:
Mitte Mai – Mitte Oktober
Wanderkarte: WatkinsGlenTrailMap
Worum handelt es sich bei Watkins Glen? Bei uns in Bayern würde man das eine extrem lange Klamm nennen, durch die man sehr lange und auf unglaublich interessanten und abenteuerlichen Wegen wandern kann. Sollte man in der Nähe sein, unbedingt besuchen!! Das ist wirklich klasse, was man in diesem State Park an Wegen angelegt hat.
Wir standen noch auf dem Parkplatz als mir einfiel, das wir ungefähr 25 Stunden vor Rückflug-Checkin hatten. Man könnte doch mal versuchen einzuchecken und Plätze zu reservieren. Über die App hatte ich mich schnell eingeloggt, Flugnummer eingegeben und super Plätze reserviert: direkt am Notausgang, Plätze gut für Menschen mit langen Beinen! Dieses Mal habe ich das Checkin auch abgeschlossen!
Wir haben dann an der Tourist Information gefragt wo wir Eintrittskarten bekommen. Auskunft vom Ranger: Das Ticket für den Parkplatz ist gleichzeitig der Eintrittspreis.



Wir entschieden uns den Gorge Trail bis zum Watkins Glen State Park Upper Entrance zu wandern, mußten aber zum Auto zurück und so sind wir über den S Rim Trail zurück gewandert. Die nachfolgenden Bilder zeigen alles Motive aus Watkins Glenn.







Das Bild unten zeigt die Cavern Cascade. Man geht an der Wand eines Hohlraumes, einer Kaverne, entlang und hinter dem Wasserfall entlang.











Bild unten: Ich mag eigentlich keine gestellten Bilder, aber dieses zeigt mich im Watkins Glen State Park















Am Ende des Gorge Trails sieht man die Watkins Glen Bridge der Norfolk Southern Railway. Erbaut wurde sie 1935.



Auch wenn sie sehr verrostet ausschaut, sie ist in Betrieb! Ich erwähne das, weil viele Parkbesucher auf der Brücke herumlaufen, in der Hoffnung, aus der Höhe in die Schlucht fotografieren zu können. Doch vorsichtig!



Am Upper Entrance

Wir sind dann vom Upper Entrance aus über den South Rim Trail zum Eingang zurück gegangen.


Der Eingang des State Parks vom S Rim Trail aus fotografiert.

Wir haben uns dann noch etwas ausgeruht und sind dann weiter gefahren. Es waren ja schließlich noch knapp 115 km (1,5 Std.) zu fahren.


Am frühen Abend erreichten wir dann den Zielort Vestal bei Bighamton. Gebucht hatte ich eine Suite, die im Erdgeschoss einer Art Ferienhauses lag und zum Residence Inn by Marriott, Binghamton gehört.


Residence Inn BY MARRIOTT Binghamton
4610 Vestal Parkway East, Vestal, New York 13850 USA
Tel.: +1 607-770-8500
Homepage: https://www.marriott.de/hotels/travel/bgmny-residence-inn-binghamton/


Unser Mietwagen



Das Haus mit unserer Suite



Nachdem wir unsere Suite bezogen hatten, haben wir uns noch etwas an den Pool gesetzt und haben dann überlegt, noch in die Stadt zu gehen und etwas zu essen. Ein kleines Zentrum, die Vestal Plaza, mit einigen Restaurants und Fast Foodketten erreichten wir zu Fuß bei 42°05’32.5″N 75°57’06.9″W. Wir waren sehr unentschlossen und entschieden uns dann für die Corelife Eatery. Eine Kette bei der man an einer Theke vorbei geht und zeigt was man an Salaten und Fleisch alles haben möchte. Alles Bio und alles direkt vor Ort zubereitet – man kann zuschauen. Es gibt auch Gerichte die man auf einer Speisekarte auswählen kann, das sind dann Grundbestandteile in einer Bowl und da kann man dann noch einiges dazuwählen. Klasse und das Essen hat uns wirklich super geschmeckt und kann ich auf jeden Fall empfehlen. Das Essen kann man sowohl drinnen als auch draußen zu sich nehmen, wobei draußen eine tolle Atmosphäre ist, denn man sitzt an einem langen Glaswand hinter der Gasflammen ein tolles Ambiente erzeugen. Klasse!


CoreLife Eatery
4700 Vestal Parkway East, Vestal, NY 13850 In University Plaza
Homepage: https://www.corelifeeatery.com/locations/vestal-ny-2/


Danach sind wir noch in die Bar “CopperTop Tavern Vestal”, die fast nebenan liegt. Ich wunderte mich, wie viele Biere die im Anstich hatten.


rueckwaerts vorwaerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Alert: Content is protected !!