Mid-West USA Reise, 22.08.2012, SLC - Antelope Island – Bear Lake - Jackson Hole

Die für heute geplante Etappe sollte uns nach Jackson Hole führen. Doch bevor wir losfuhren wollten wir noch das “This is the Place” Monument besuchen.
This is the place Monument
Dazu ein kurzer Abriß der Geschichte Utahs:
Im Jahre 1830 gründete der Farmersohn Joseph Smith (1805-1844) seine Kirche, deren Grundlage das Buch “Mormon” ist. An erster Stelle stand aber die Bibel.
J. Smith hatte eine Vision in der ihm mitgeteilt wurde, Jehova wäre in Amerika aktiv gewesen und hätte dort die Ankunft des Messias verkündet. Einer der Stämme Israels soll 600 v. Chr. nach Amerika ausgewandert sein.
Der Nachfolger des ermordeten J. Smith, Brigham Young (1801-1877), kann als der eigentliche Organisator und größter Lehrer der Mormonen bezeichnet werden. Er wollte seine Glaubengenossen aus dem Osten in das gelobte Land führen und ihnen den Garten Eden zeigen.
Drei Jahre nach der Ermordung J.Smith, im April des Jahres 1847 brachen sie auf. Brigham Young leitete einen Treck von mehreren hundert Menschen durch Indianergebiet, durch Wüsten und Steppen. Zum Teil waren sie nur mit Handkarren ausgerüstet. Nach viermontiger beschwerlicher Wanderung, im Hochsommer 1847, erreichten sie den Rand des Salt Lake Valley. Hier, so sagt es die Geschichte der Mormonen, steckte er einen Stab in die Erde und rief heroisch “This is the place”.
Böse Zungen behaupten aber, er habe krank auf einer Pritsche gelegen und gerufen, er könne nicht mehr und man solle doch hier bleiben. Irgendwo dazwischen wird wohl die Wahrheit liegen.
Tatsache ist aber, das die Mormonen mit ungeheuer viel Fleiß aus Wildnis und unfruchtbarer Gegend ein blühendes, erfolgreiches Land gemacht haben. Der Name Utah leitet sich von dem Indianervolk der Ute ab, die noch heute in Utah leben. Der Beiname “The Beehieve State”, der Bienenkorb Staat, ergibt sich aus dem Wappensymbol der Mormonen – dem Bienenkorb – und steht für den Fleiß der Mormonen, mit dem sie das Land fruchtbar gemacht haben.

Position des “This is the Place Monument”: 40°45’07.3″N 111°48’58.4″W


Nach dem Besuch des Monuments frühstückten wir in einer nahe gelegenen Bäckerei und fuhren dann weiter. Bei genügend Zeit wollten wir auch noch zur Insel im Salt Lake “Antelope Island”


Die Tour war wie folgt geplant:


Strecke: 474 km, reine Fahrtzeit: 6 h



Höhenprofil der Etappe:



Höhenprofil: Salt Lake City – Jackson


Gegen Vormittag erreichten wir den Great Salt Lake und fuhren über den befahrbaren Damm auf die Insel.
Einige Fakten zum Great Salt Lake:
Länge: 114km
Breite: durchschnittlich 50km
Fläche: 4.400 km2 (8-fache Fläche des Bodensees)
Durchschnittstiefe: 4m
Salzgehalt: 27% (6x salziger als Ozeanwasser)
Der Salzgehalt liegt mit 27% nur wenig unter dem des toten Meeres und somit ist der Great Salt Lake der zweit-salzhaltigste See der Welt.



Hier stellten wir den Wagen ab, denn wir wollten ja mal unbedingt im Wasser des zweit-salzhaltigsten Sees der Welt stehen. Der Strand ist recht breit, da der Wasserspiegel in den letzten Jahren sehr gefallen ist und der Salt Lake keinen natürlichen Zulauf hat und so mußten wir etwas gehen.



Auf dem Weg dorthin, und der Strand ist sehr breit, begegneten wir einem Bison. Nirgendwo ein Zaun und wir so einige Meter neben dem Büffel. Da bekamen wir doch ein wenig Angst. Aber der Büffel ließ sich beim Weiden zum Glück nicht stören.



Wir hätten ja gerne im Great Salt Lake gebadet, aber überall Fliegen. Der ganze Strand, das Wasser – alles voller Fliegen. Mehr habe ich bisher nur am Mono Lake gesehen (dort: Brain Flies).



Wir fuhren noch zur nächsten Bucht (White Rock Bay) und nach einem letzten Blick auf den See ….. fuhren wir weiter.



Info
Adresse:
Antelope Island State Park
4528 West 1700 South
Syracuse, Utah 84075
Eingngans-Info Tel.: 801-773-2941


Webseite: https://stateparks.utah.gov/parks/antelope-island/


GPS Position: 41°05’21.4″N 112°07’13.8″W


Öffnungszeiten:
Der State Park ist tägl. geöffnet von 06:00 Uhr – 22:00 Uhr
Der State Park ist lediglich an Thanksgiving und Christmas geschlossen
Öffnungszeiten des Besucher Zentrums: 09:00 Uhr – 18:00 Uhr


Eintrittspreise:
Pro Fahrzeug mit bis zu 8 Personen: $10
Fahrradfahrer und Fußgänger: $3 per person


Nach dem Besuch des Salzsees fuhren wir bei Brigham City über die US-89 durch den Uinta-Wasatch-Cache National Forest zum Bear Lake.


Ein paar Fakten zum Bear Lake:
Fläche: 282 km²
Länge: 32 km
Breite: 13 km
Tiefe: 63 Meter
Der See liegt 1821 m über dem Meeresspiegel.



Nachdem wir unsere Füße im Bear Lake gebadet hatten, fuhren wir durch Weidelandschaft weiter über Montpelier und Alpine nach Jackson.



Am Grays Lake, ca. 110 km hinter Montpelier, passiert man die Stadt Freedom. Hier wurde im Karl May Roman Winnetou erschossen.
Auch wenn Karl May nie hier gewesen ist, hat er die Landschaft in seinen Büchern sehr genau beschrieben.


Hinter Alpine schlängelt sich neben der Straße der Schlangenfluß, der in den Karl May Romanen so häufig als der “Snake River” vorkommt.





Wir erreichten Jackson Hole und bezogen unsere Zimmer im Motel6 am Ortseingang. Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt hatten, machten wir einen kleinen Erkundungsspaziergang. Der Ort zieht sich an der US-89 jedoch recht lange hin, so daß man gar nicht alles erkunden kann. In vielen Reiseführern wird die Brauerei von Jackson als Speiselokal empfohlen. Wir hatten im Motel6 Office gefragt und man hatte uns bestätigt, daß das die beste Location im Ort sein, das Bier sei fast so gut wie deutsches Bier und zeichnete uns den Weg dorthin auf.


Also fuhren wir abends zur Brauerei. Na ja, daß Bier kann natürlich mit deutschem Bier nicht mithalten, aber es gibt sehr viele Sorten und wir haben ja nicht alles durchprobiert. Schlecht war es aber nicht – nur zu kalt, wie alle Getränke in USA. Die Brauerei ist z.T. recht urig und die Location ist tatsächlich sehr gut, aber für unsere Verhältnisse viel zu laut. Man verstand ja sein eigenes Wort nicht. Nachdem wir gespeist und getrunken hatten fuhren wir zum Motel . Der nächste Tag würde wieder viele neue Eindrücke bringen.

rueckwaerts vorwaerts
error: Alert: Content is protected !!