Süd-Florida Reise, 17.05.2015, Fahrt über die Keys nach Key West

Wenn man schon einmal in Florida ist, muß man doch eigentlich auch Key West gesehen haben, doch viele Bekannte rieten ab. Lange Strecke, viel Werbung an der Straße und nichts los. So habe ich überlegt, was man alles besichtigen könnte, um diesen Ausflug nach Key West interessanter zu gestalten. Mir war immer, als hätte ich einmal etwas über ein Fort gehört, daß man per Flugzeug erreichen kann. Nach etwas suchen im Internet hatte ich das Fort gefunden: Fort Jefferson auf den Dry Tortugas. Doch in einem Tag war das nicht zu schaffen. So habe ich einen Tag für die Hinfahrt, einen Tag auf Key West, bzw. den Dry Tortugas und einen Tag für die Rückfahrt eingeplant. Aus unserer kleinen familiären Reisegruppe wurde außerdem der Wunsch geäußert, auf Grassy Key mit Delphinen zu schwimmen. Diesbezüglich hatte ich das Dolphin Research Center ausgesucht, da diese die Einnahmen in die Forschung reinvestieren und sich als Non-Profit Unternehmen bezeichnen. Um die Hinfahrt noch abwechslungsreicher zu gestalten, wollte ich noch dem Bahia Honda State Park einen Besuch abstatten, da ich einige nette Bilder in Reiseführern gesehen hatte.
Dadurch das wir drei Tage (inkl. Hin- und Rückfahrt) für Key West geplant hatten, haben wir morgens früh in unserem Hotel auf Miami Beach aus-gecheckt und sind folgende Route nach Key West gefahren, wo ich zwei Übernachtungen im Blue Marlin Motel gebucht hatte:

Stecke: 263 km, Dauer: 4:00 h
15_05_17_00



15_05_17_01Dolphin Research Center
( 24°46’00.1″N 80°56’42.9″W )

Von Miami Beach aus kommend erreichten wir nach ca. 2,5 Std. das Dolphin Research Center auf Key Largo.
Website: https://dolphins.org/
Adresse: 58901 Overseas Hwy, Grassy Key, FL 33050
Tel. Programm Reservierungen: +1-305-289-0002
Tel. Büro: +1-305-289-1121
Öffnungszeiten: 09:00–16:30Uhr, 7 Tage/Woche



15_05_17_02Das Dolphin Research Center wurde 1958 von Milton Santini unter dem Namen “Milton Santini’s Porpoise School” gegründet. Milton Santini war zuvor Fischer und Delphinjäger.



15_05_17_03Milton Santini’s Delphine spielten in den Flipper-Filmen von 1963 und 1964 den Flipper.



15_05_17_04Nach mehreren Umfirmierungen übernahmen 1983 die CheftrainerIn und ManagerIn Jayne und Mandy Rodriguez die Firma und führen sie seitdem als das heute bekannte Dolphin Research Center. Das Gelände vom Dolphin Research Cernter diente auch als Kulisse für die Flipper Filme und war das „Atlantic Dolphin Research“ in der Fernsehreihe „Key West“.



Nachdem wir noch die Bilder abgeholt haben, die im Dolphin Research Center von unserer Interaktion mit den Delphinen geschossen wurden, ging es weiter Richtung Key West. Man überquert noch zwei, drei Inseln die, wenn man auf dem Highway unterwegs ist, nicht als solche wahrnimmt und erreicht die Insel Marathon. Von hier fährt man auf die “Seven Mile Bridge”.


15_05_17_05Seven Mile Bridge
(24°41’48.3″N 81°10’37.9″W)
Die Keys bestehen aus knapp 200 Koralleninseln, die z.T. durch Brücken miteinander verbunden sind. Die längste dieser Brücken ist mit 10,931 Km (6,79 Meilen) die “Seven Mile Bridge. Sie wurde 1982 eröffnet und ersetzte 4 Brücken die allesamt aus dem Jahre 1912 waren. Sie verbindet die Ineln Marathon und Bahia Honda. Die Brücke war auch Schauplatz in mehreren Spielfilmen, z.B. True Lies, James Bond – Licence to kill, 2 Fast 2 Furious.



Nach der “Seven Mile Bridge” erreicht man die Insel Bahia Honda mit dem Bahia Honda State Park.Bahia Honda ist spanisch und bedeutet “tiefe Bucht”. Der State Park wurde 1961 gegründet.
Position: 24°39’20.9″N 81°16’46.7″W


15_05_17_06Im Hintergrund sieht man noch die alte Eisenbahntrasse der Florida East Coast Railway von Henry Morrison Flagler. Auf Grund der Wassertiefe von 12 Metern ist die Brücke der teuerste Bau der Bahnlinie.
Der Strand soll einer der schönsten Süd-Floridas’ sein. Ja, der Strand ist schön, aber der schönste?

15_05_17_07Ein Teil der Brücke wurde 1972 entfernt. Von dem restlichen Stück, das man begehen kann, hat man einen schönen Ausblick auf den State Park.



Während man 165 km auf dem Overseas Highway unterwegs ist, fährt man über weite Strecken parallel zur Florida East Coast Railway Trasse. Wenn man Bilder sieht, sieht man immer zwei Trassen, die Highway und die Eisenbahn Trasse. Man bedenke aber, die Eisenbahntrasse stammt aus dem Jahre 1912 (!) und als Ingenieur bin ich immer wieder entsetzt, wenn man solch alte “Industrie-Denkmäler” verkommen läßt. Man hat Teile der alten Eisenbahntrasse unterbrochen, damit niemand darauf herum läuft, oder auch für den Schiffsverkehr. Damals ein Meisterwerk der Ingenieurs-Kunst heute verkommen und verrostet. Die Konstruktion ist zuweilen abenteuerlich: Auf einem genieteten Tragwerk fuhren damals unten die Eisenbahn und oben die Autos.
Ich habe aber gelesen, daß Bestrebungen laufen, die alten Overseas Eisenbahnbrücken zu restaurieren. Das fände ich klasse, aber ob es in Florida wohl noch jemanden gibt der sich mit solchen Niet- Verbindungen auskennt?


In Key West angekommen haben wir im Blue Marlin Motel eingecheckt.


Blue Marlin Motel (Tripadvisor: ****)
1320 Simonton Street, Key West, FL 33040
Homepage: https://www.bluemarlinmotel.com/
GPS-Position: 24°32’54.0″N 81°47’43.8″W


Nachdem wir uns einquartiert haben, haben wir uns überlegt, wo wir noch etwas essen könnten. Auf Tripadvisor.com haben wir uns dann das 7Fish ausgesucht, damals noch an der folgenden Adresse: 632 Olivia Street, Key West, FL 33040.
Das Essen war einfach traumhaft. Heute ist dort das “Little Pearl”.
Das 7Fish ist heute an folgender Adresse: 921 Truman Ave, Key West, FL 33040-6427.

rueckwaerts vorwaerts
error: Alert: Content is protected !!