Aktuelles

Zur Zeit haben wir gerade die weltweite Corona Pandemie und reisen ist fast unmöglich. Trotzdem will ich hier darüber schreiben, was wir planen – Träumen darf man ja mal.

Ursprünglich hatte ich Island als Reiseziel erkoren, doch ein Blick auf die Klima-Tabelle, und wir waren nicht mehr so begeistert.
Meinen Jahresurlaub habe ich mit meinen Team-Kollegen abgestimmt und habe Urlaub in den letzten beiden September-Wochen eingetragen. Doch wir mussten feststellen, dass es Ende September auf Island mit 8°C schon ganz schön kalt ist. Da zieht man ja fast den Winter ein bisschen vor 🙂 🙂

Dann hatte ich ganz kurz Griechenland im Blick. Ich war schon mehrfach in Griechenland und bin von dem Land und den Menschen begeistert. Ich wollte als Kind ja mal Archäologe werden und habe daran auch heute noch großes Interesse und da ist Griechenland einfach ideal. Aber wo fängt man an und wie verbindet man die Sehenswürdigkeiten zu einer Route, in der ca. 50% Strandurlaub enthalten sind? Schwierig. Fazit: verworfen

Dann brachte meine Partnerin Madeira ins Spiel. Als wir das so Bekannten erzählten, meinten diese etwas erstaunt:”Ihr seid doch noch keine Rentner! Was wollt ihr da denn”
Meine Begeisterung hielt sich ebenfalls in Grenzen. Zumal es nicht so viel zu sehen gibt. Fazit: Heben wir uns für später auf.

Wie ich im Juni so in einer freien Minute im Internet surfe, habe ich bei Google einfach mal “Reiseziele Europa” eingegeben und die erste Adresse war die von: Thetravellette.com. “Die Top 13 Reiseziele für Deinen Sommerurlaub in Europa” und dort stand die Algarve an dritter Stelle.
Ich habe mir dann einige Bilder angeschaut und war total begeistert. Wenn man nicht immer nur am Strand liegen will und etwas unternehmen will, kann man auch Lissabon, Sevilla und evtl. Gibraltar einen Besuch abstatten, sowie den südwestlichsten Punkt Europas.
Viele kleine Fischerorte, Orte mit wenig Massentourismus (wenn man den richtigen auswählt) und die Preise schienen z.T. vernünftig.

Wie schon geschrieben, ist in Corona-Zeiten eine zuverlässige Planung fast unmöglich.
Die Inzidenz in Portugal wuchs immer mehr und schnell wurde Portugal zum Hochrisikogebiet. Ich habe dann auf einer Seite des ADAC geschaut, wo dieser berichtete wo man zur Zeit noch hinfahren kann, ohne Corona gefährdet zu sein: Italien und Griechenland.
Da wir schon öfter von Santorini gesprochen haben, haben wir es nun Nägel mit Köpfen gemacht und die Flüge und ein Hotel gebucht

error: Alert: Content is protected !!